Menu
Menü
X

Kinderwoche in den Osterferien

Gott als Architekt - Gottes neue Stadt

Auch in diesem Jahr hat die Evangelische Mirjamgemeinde zusammen mit der Evangelischen Jugend Offenbach in der Woche vor Ostern für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren im Paul-Gerhardt-Haus eine Ferienspielwoche mit Geschichten, verschiedenen Workshops, viel Spaß und Fröhlichkeit angeboten.

"Ich sitze mit meinem Gott am Strand und träume, steht in unserer Bibel. Und vor unseren Augen senkt sich eine Stadt vom Himmel herab auf die Erde: das himmlische Jerusalem, die neue Stadt Gottes.

Sie glänzt im Wasser, denn sie besteht aus lauter Edelsteinen und die Straßen sind aus Gold. Ich springe auf, nehme Gott an der Hand und wir rennen einfach los.

Wir tanzen die Straßen entlang. Und da ist nichts, was uns aufhalten würde. Die Gehwege sind so breit, dass du darauf spielen kannst, mit dem Fahrrad fahren, ohne jemand umzuradeln. Und du musst nicht erst irgendeinen Spielplatz suchen, um draußen rumtoben zu können."

Die Kinder der Osterferienwoche träumten den Traum einer neuen Stadt: Die Woche begann mit einer "Stadtbegehung". Häuser und Plätze im Bereich der Mirjamgemeinde wurden kritisch betrachtet. Besonders eindrucksvoll war der Blick von oben: vom Turm der Lutherkirche auf die Stadt Offenbach und darüber hinaus.

In den nächsten zwei Tagen ließen 25 Kinder und 15 Jugendliche ihren Vorstellungen freien Lauf und gestalteten eine neue Stadt mit Spielplätzen, Parks, Schwimmbädern, besonderen Wohnhäusern und neuen Transportmitteln. Währenddessen wurde auch gekocht, gemeinsam gegessen, gespielt und Edelsteine für den "Baum des Lebens" gebastelt. Gemeinsames Singen mit Friedemann Becker bildete den täglichen Abschluss.

Ein ganztägiger Ausflug in den Spielpark "Lochmühle" im Taunus beendete die Ferienspielwoche.

Im Familiengottesdienst am Ostersonntag blühte Gottes neue Stadt dann noch einmal für alle sichtbar ganz neu auf.


top