Menu
Menü
X

Neuer Kirchenvorstand gewählt

EKHN

Am 13. Juni 2021 waren in den Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) die wahlberechtigten Gemeindemitglieder aufgerufen, neue Kirchenvorstände zu wählen.

Der Kirchenvorstand ist das oberstes Leitungsorgan der jeweiligen Kirchengemeinde und entscheidet in geistlichen und rechtlichen Fragen. Er ist für das gesamte Gemeindeleben verantwortlich, verwaltet die Finanzen, wählt die Pfarrerinnen und Pfarrer, trägt Mitverantwortung für Seelsorge und Gottesdienstgestaltung, beschließt über alle Personalangelegenheiten. Der Kirchenvorstand soll das christliche Leben fördern und dafür sorgen, dass Menschen von Gott hören. Der Kirchenvorstand soll Menschen zusammenführen - innerhalb der Gemeinde, aber auch über die Gemeindegrenzen hinaus.

Alle 12 Personen, die für den Kirchenvorstand der Evangelischen Mirjamgemeinde Offenbach kandidiert haben wurden gewählt.

Die Amtzeit des neuen Kirchenvorstandes beginnt am 1.9.2021 und dauert sechs Jahre. Am 12. September wurde in einem Festgottesdienst der alte Kirchenvorstand verabschiedet und der neu gewählte Kirchenvorstand in ein Amt eingeführt. Sie haben dabei das Versprechen nach Artikel 13 Absatz 6 der Kirchenordnung abgelegt. Dieses Versprechen lautet: "Ich gelobe vor Gott und dieser Gemeinde, den mir anvertrauten Dienst sorgfältig und treu zu tun in der Bindung an Gottes Wort gemäß dem Bekenntnis und nach den Ordnungen unserer Kirche und unserer Gemeinde."

Die konstituierende Sitzung des neuen Kirchenvorstandes „wird durch den bisherigen Kirchenvorstand vorbereitet und von der dienstältesten zuständigen Pfarrerin oder von dem dienstältesten zuständigen Pfarrer einberufen und geleitet.“ (Kirchengemeindeordnung (KGO), § 26, Absatz 2). Bis zu dieser Sitzung nimmt der bisherige Kirchenvorstand die Aufgaben des neuen Kirchenvorstandes wahr.

top