Menu
Menü
X

Musik im Paul-Gerhardt-Haus

Klavierabend – Russland trifft Frankreich

Wigbert Traxler sitzend

Wigbert Traxler

Am 19. September 2020 wird um 19.30 Uhr die Konzertreihe im Paul-Gerhardt-Haus der Evangelischen Mirjamgemeinde (Lortzingstraße 10, 63069 Offenbach) nach pandemiebedingter Pause fortgesetzt. Einmal mehr spielt der Frankfurter Pianist Wigbert Traxler ein interessantes Programm, das dieses Mal ausschließlich aus Werken russischer und französischer Provenienz besteht.

In der ersten Hälfte sind die Fantaisie h-moll von Alexander Skrjabin, die „Sarcasmes“ von Sergej Prokofjew und die Zweite Improvisation fis-moll von Nikolai Medtner zu hören; in der zweiten Konzerthälfte erklingen die Klaviersonate von Jean Françaix, „Les Soirées de Nazelles“ von Francis Poulenc sowie das supervirtuose Werk „Le Festin d’Ésope“ von Charles Valentin Alkan, der mit seinem Klavierspiel seinerzeit sogar dem großen Franz Liszt tiefsten Respekt abnötigte.

Um die aufgrund der Corona-Pandemie notwendigen Abläufe zu beschleunigen und zu erleichtern, empfiehlt sich eine Voranmeldung mit Angabe von Name, Adresse und Kontaktdaten unter der Mailadresse fuerstwerner@web.de; ein spontaner Besuch der Veranstaltung ist selbstverständlich trotzdem möglich, solange die erlaubte Zuhörerzahl nicht überschritten wird.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist mindestens bis zum Einnehmen des Sitzplatzes zwingend erforderlich. Inwieweit ein Getränkeausschank in der Pause möglich ist, hängt vom Stand der behördlichen Vorgaben ab; eventuell könnte es sinnvoll sein, sich ein kleines Getränk selbst mitzunehmen.

Der Eintritt ist frei; um eine Spende am Ausgang wird gebeten.


top