Menu
Menü
X

Keine Präsenzgottesdienste

Mirjamgemeinde feiert zurzeit nur Online-Gottesdienste - Livestream aus der Lutherkirche

Aufgrund der aktuell hohen Corona-Infektionszahlen in Offenbach wird die Evangelische Mirjamgemeinde Offenbach ab sofort und bis auf Weiteres keine Präsenzgottesdienste feiern. Stattdessen lädt die Gemeinde unter dem Motto "Kirche von Zuhause" die Gottesdienstbesucher ein, jede und jeder für sich und doch miteinander verbunden, gemeinsam über das Internet per Livestream Gottesdienst zu feiern.

Aufgrund der aktuell hohen Corona-Infektionszahlen in Offenbach wird die Evangelische Mirjamgemeinde Offenbach, nach einem Beschluss des Kirchenvorstandes, ab sofort und bis auf Weiteres keine Präsenzgottesdienste in der Lutherkirche und in der Kirche im Paul-Gehardt-Haus feiern.

Stattdessen lädt die Gemeinde unter dem Motto "Kirche von Zuhause" die Gottesdienstbesucher ein, jede und jeder für sich und doch miteinander verbunden, gemeinsam über das Internet Gottesdienst zu feiern. Hierzu wird die Mirjamgemeinde zu den üblichen Uhrzeiten jeden Sonntag und an den Osterfeiertagen einen Gottesdienst aus der Lutherkirche per Livestream ins Internet übertragen. Anschließend wird die Aufzeichnung noch im Laufe des jeweiligen Tages anzuschauen sein. Soweit möglich werden die Gottesdienste jeweils durch ein kleines Ensemble der Offenbacher Kantorei musikalisch mitgestaltet.

Es gibt zwei Möglichkeiten den Livestream und die Aufzeichnung der Gottesdienste abzurufen: entweder über die Internetseite der Mirjamgemeinde unter mirjamgemeinde-offenbach.de oder auf YouTube unter "Luther.Mirjam.Offenbach".

Darüber hinaus stehen die Predigten auf der Internetseite der Gemeinde in schriftlicher Form zum Nachlesen und zum Ausdrucken bereit. Für alle Menschen ohne Internetzugang besteht die Möglichkeit, über das Gemeindebüro der Evangelischen Mirjamgemeinde (Telefon: 069/ 854149) Ausdrucke der Predigten anzufordern.

Sobald es das Infektionsgeschehen wieder zulässt, freut sich die Gemeinde darauf auch wieder Gottesdienstbesucher zu Präsenzgottesdiensten einzuladen.


top