Menu
Menü
X

Aktuelle Nachrichten aus Gemeinde und Evangelischer Kirche

Essen und Wärme

25. Aktion "Essen und Wärme für Bedürftige"

Zum 25. Mal findet in diesem Winter die Aktion "Essen und Wärme für Bedürftige" der ökumenische Initiative "Soziale Not in Offenbach" vom 30.10. 2017 - 11.03.2018 täglich von 11:30 bis 14:00 Uhr in verschiedenen Offenbacher Kirchengemeinden sowie in der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde statt.

"Essen und Wärme"

Konzert und Begleitveranstaltung

Oratorium "Elias" mit Offenbacher Kantorei

Unter neuer Leitung von Dekanatskantorin Bettina Strübel wird die Offenbacher Kantorei am Sonntag, 19. November 2017 um 17:00 Uhr das große Oratorium "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy in der Evangelischen Markuskirche Offenbach (Obere Grenzstraße 90) aufführen. Einige Tage vorher gibt es eine Begleitveranstaltung zum Konzert in der Lutherkirche der Evangelischen Mirjamgemeinde.

stb

Neue Propsteigrenzen

Seit Oktober neue Propsteigrenzen in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gelten seit 1. Oktober 2017 veränderte Propsteigrenzen. Die Gebietsreform betrifft vor allem die Bereiche Rhein-Main und Süd-Nassau. Deutliche Änderungen gibt es aber auch in Rheinhessen und Starkenburg. Insgesamt wird die Zahl der Propsteien zudem von sechs auf fünf reduziert.

EKHN
16.11.2017 stb

Diakonie: Nationale Asylstandards nicht aufweichen

Mit Sorge sieht die Diakonie die Diskussionen um die Reform des gemeinsamen Europäischen Asylsystems. "Die Kooperation mit Drittstaaten und ein verstärkter Grenzschutz dürfen nicht dazu führen, dass nationale Asylstandards aufgeweicht und die individuellen Rechte von Schutzsuchenden eingeschränkt werden", sagt Diakonie-Präsident Ulrich Lilie am 14. November 2017 in seinem Bericht vor der EKD-Synode in Bonn. Für Deutschland erwarte er von der neuen Bundesregierung, dass sie die Weichen für effiziente und rechtsstaatliche Asylverfahren stelle.

15.11.2017 stb

„Antisemitismus ist Gotteslästerung“

Unter dem Titel „Antisemitismus – Vorurteile, Ausgrenzungen, Projektionen und was wir dagegen tun können“ haben die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Union Evangelischer Kirchen in der EKD (UEK) und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) jetzt eine Informationsbroschüre herausgegeben, die über Erscheinungsformen, Hintergründe und Ursachen von Antisemitismus aufklärt. Nachdem Judenfeindschaft durch alle Jahrhunderte hin durch Lehre und Praxis der Kirchen begleitet hat, bekennt die Evangelische Kirche heute nicht nur ihre Mitschuld, sondern bezieht Stellung: Christlicher Glaube und Judenfeindschaft schließen einander aus. „Antisemitismus ist Gotteslästerung“, stellt die Broschüre unmissverständlich klar.

08.11.2017 stb

Schleier als Tarnkappe

Die Evangelische Mirjamgemeinde lädt am 12. November 2017 um 10.00 Uhr zu einem Gottesdienst anlässlich der Pogromnacht mit einer Lesung aus dem Buch "Der Muslim und die Jüdin" von Ronen Steinke ein.

08.11.2017 stb

Stankt Martin

Am 10.11.2017 feiert die Kindertagesstätte der Evangelischen Mirjamgemeinde an der Lutherkirche ab 17.30 Uhr Sankt Martin. Die Kinder werden die Geschichte von St. Martin hinter der großen Glasfront im ersten Stock der Kita spielen. Die Zuschauer können das Spiel über den jungen römischen Gardeoffizier, der in einer kalten Nacht seinen Mantel mit einem unbekleideten Bettler geteilt hat, vom Hof aus bewundern. Anschließend werden die Kinder mit ihren Laternen einen kleinen Laternenumzug machen.

Bedford-Strohm auf der Kanzel in der Wittenberger Schlosskirche
01.11.2017 stb

Bedford-Strohm predigt zum Jubiläum 500 Jahre Reformation in Wittenberg

Als einen „Akt der Befreiung“ hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, den Beginn der Reformation gewürdigt. Der legendäre Thesenanschlag durch Martin Luther sei eine Befreiung für diesen persönlich, für die Kirche und für die Welt gewesen, so der Ratsvorsitzende im Festgottesdienst in der Wittenberger Schlosskirche.

30.10.2017 stb

25. Aktion "Essen und Wärme für Bedürftige"

Zum 25. Mal findet in diesem Winter die Aktion "Essen und Wärme für Bedürftige" der ökumenische Initiative "Soziale Not in Offenbach" vom 30.10. 2017 - 11.03.2018 täglich von 11:30 bis 14:00 Uhr in verschiedenen Offenbacher Kirchengemeinden sowie in der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde statt.

30.10.2017 stb

Evangelische Kirchen in Hessen feiern Reformationsjubiläum in Marburg

„Reformation. Macht stark“ – unter diesem Motto haben am 29. Oktober 2017 die beiden evangelischen Kirchen in Hessen den zentralen Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum in der Elisabethkirche in Marburg für das Bundesland begangen, der live im hr-Fernsehen übertragen wurde. Die Predigt hielten Bischof Dr. Martin Hein (Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck) und Kirchenpräsident Dr. Volker Jung (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) gemeinsam.

25.10.2017 stb

"Verwirrung auf der Wartburg" - Familienkonzert in der Lutherkirche

Im Rahmen der Tage der Kirchenmusik lädt die Evangelische Mirjamgemeinde Offenbach am Samstag, den 28.10.2017 um 16:00 Uhr zu dem Familienkonzert "Verwirrung auf der Wartburg" in die Lutherkirche (Waldstr. 74-76) ein. Aus Sicht von Mathilda, Tochter der Köchin, die die verwirrenden Ereignisse um und mit Martin Luther auf der Wartburg erlebt hat, greift das Familienkonzert das 500jährige Reformationsjubiläum kindgerecht auf.

21.10.2017 stb

Lutherbibel 2017 weiter kostenlos als App

Die Lutherbibel 2017 wird es auch weiterhin als kostenlose App für Smartphones und Tablets geben. Das erklärten die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Dr. Irmgard Schwaetzer, und der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Dr. Christoph Rösel. Außerdem ist es künftig möglich, die Texte der Gute Nachricht Bibel und der Lutherbibel 1984 ebenfalls in die App einzubinden.

16.10.2017 stb

"Was für ein Vertrauen" - Losung des 37. DEKT in Dortmund 2019

Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) 2019 in Dortmund steht unter der Losung "Was für ein Vertrauen" (2. Könige 18,19). Kirchentagspräsident Hans Leyendecker, die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages Julia Helmke sowie die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen Annette Kurschus gaben die Losung Mitte Oktober im Haus der Evangelischen Kirche in Dortmund bekannt. Das Präsidium des Kirchentages hatte sich zuvor für das Bibelwort aus dem 2. Buch der Könige entschieden.

top